Sicher und schnell! Das ist der Kingston Vault Privacy 3.0

USB Sticks mit Verschlüsselung sind eine sehr praktische Erfindung, auf ihnen kann man seine wichtigsten Daten sicher vor Menschen und Schadsoftware speichern. Wichtig ist, wie diese Verschlüsselung umgesetzt wurde. Kingston setzt bei diesem USB Stick auf eine hardware-basierende AES Verschlüsselung im XTS-Modus. Das loben wir, da es eine ziemlich gute Methode ist! Wer mehr darüber erfahren möchte, kann das hier auf der Website von Kingston: AES-Verschlüsselung XTS-Mode.

Eine andere Sache, auf die man beim Kauf von USB Sticks mit Verschlüsselung achten muss, ist die Geschwindigkeit. Im Allgemeinen ist diese geringer als bei vergleichbaren Modellen ohne Verschlüsselung, da der USB Stick zusätzlich zum Lesen und Schreiben in seinen Speicher auch noch die Arbeit der Verschlüsselung durchführen muss. Dies kostet im allgemeinen Zeit. Aber nicht so beim Kingston Vault Privacy 3.0! Der Stick, der auch noch wasserdicht ist, erreicht beeindruckende Geschwindigkeitswerte, selbst für einen Stick ohne Verschlüsselung wären diese sehr gut. Noch ein Lob!

Nun zur Verwendung: Wenn man den Stick in den Rechner steckt, findet man ein kleines Laufwerk mit der Konfigurationssoftware vor. Diese ist lauffähig auf Windows, Linux und MacOS. Startet man sie zum ersten Mal, wird man aufgefordert seine Sprache zu wählen, die Lizenzvereinbarung zu akzeptieren und seinen Namen samt Kontaktinformationen einzugeben. Im darauf folgenden Schritt legt man das Passwort fest. Dieses sollte man sich gut einprägen, da es keine Möglichkeit zur Wiederherstellung gibt!

Besonders interessant ist, dass, wenn man das Passwort zehn Mal falsch eingegeben hat, alle Daten auf dem Stick gelöscht werden! Im Falle eines Diebstahls oder Verlustes, ist das natürlich von Vorteil.

Die Software ist sehr einfach gehalten und intuitiv Verständlich. Nachdem man seinen USB Stick eingerichtet hat, und jedes Mal nachdem man sein Passwort eingegeben hat, wird ein zusätzliches Laufwerk auf dem Rechner verfügbar. Sie können es wie einen ganz normalen USB Stick nutzen, der Stick ver- und entschlüsselt alle Daten voll automatisch. Und durch die hohen Lese- und Schreibraten gibt es keine störenden Verzögerungen.

Der Kingston Vault Privacy 3.0 bietet noch eine nützliche Funktion: Das Laufwerk kann im schreibgeschützten Modus geöffnet werden. So kann sichergestellt werden, dass die Daten nicht verändert werden und, dass sich keine Viren oder andere Malware einschleichen können.

Alles in allem ein sehr gelungener USB Stick, den man ohne Einschränkungen zum Kauf empfehlen kann!

Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen. Alle Angaben ohne Gewähr.